h&p unternehmensgruppe
IHRE SPENDE

Startschuss für den Arbeitskreis FASD der h&p Rheinland-Pfalz / Hessen Kinder-, Jugend- und Familienhilfe gGmbH

Das Thema FASD (Fetale Alkoholsyndrom / Fetal Alcohol Spectrum Disorder) erhält bei den bereits erfolgten Belegungen von Kindern und Jugendlichen in unseren Betreuungsangeboten, aber auch bei den aktuellen Anfragen für die Aufnahme von jungen Menschen innerhalb der h&p Rheinland-Pfalz/ Hessen gGmbH, zunehmend Aufmerksamkeit. FASD bedeutet, dass ein junger Mensch, während der Schwangerschaft eine Schädigung erlitten hat, da die Mutter im Verlauf der Schwangerschaft Alkohol konsumiert hatte. Durch den Konsum von Alkohol der werdenden Mutter gelangt der Alkohol in den Blutkreislauf der schwangeren Frau und somit auch in den Blutkreislauf des ungeborenen Kindes. Das ungeborene Kind kann dadurch in seiner Entwicklung behindert werden. Typische Merkmale einer Schädigung durch Alkohol können sein:

  • geringes Geburtsgewicht
  • körperliche Missbildungen wie Nierenschäden und Herzfehler
  • sichtbare Auffälligkeiten wie Verformungen im Gesichtsbereich
  • Verhaltensstörungen wie geringer Saugreflex, Ruhelosigkeit und erhöhte Reizbarkeit
  • Defizite in der geistigen Entwicklung wie Konzentrationsschwäche, Lernschwierigkeiten und verminderte Intelligenz

Bei den Schädigungen, die die Kinder durch den Alkoholkonsum der Mutter während der Schwangerschaft erhalten können, handelt es sich um die Schäden, die meist ein Leben lang bleiben. Eine Chance auf Heilung ist so gut wie nicht gegeben. Menschen, die an FASD leiden, haben oft große Schwierigkeiten in Schule und Beruf sowie im gesamten Alltag und sind meist ihr Leben lang auf eine Hilfe angewiesen.

Die h&p Rheinland-Pfalz / Hessen Kinder-, Jugend- und Familienhilfe gGmbH kann auf einige Fachkräfte in den einzelnen Betreuungssettings zurückgreifen, die schon viele Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern, die eine FASD-Diagnose haben, sammeln konnten. Durch die Gründung eines Arbeitskreises zu diesem Thema soll den Pädagoge*innen aus den unterschiedlichen Angeboten der h&p Rheinland-Pfalz / Hessen Kinder-, Jugend- und Familienhilfe gGmbH ein Angebot zur Verfügung zu gestellt, in dem die bereits vorhandenen Erfahrungswerte und Ressourcen umfassend genutzt werden können, um der Thematik professionell zu begegnen und Handlungssicherheit zu gewähren.

Am 12.08.2022 fand die Auftaktveranstaltung des Arbeitskreises statt. Es entwickelte sich ein reger Austausch unter den Pädagog*innen und Fernziele, die durch den Arbeitskreis erarbeitet werden sollen, wurden definiert. Ziel soll u.a. sein, passgenaue Hilfen und pädagogische Handlungsstrategien für Kinder mit FASD zu entwickeln. Wichtig ist dabei, den guten Grund des Verhaltens zu erkennen. Die lebenslange Einschränkung der jungen Menschen bedarf einer professionellen Grundhaltung und der Sicherheit in der Anwendung verschiedener Methoden, um im Alltag mit den betroffenen Kindern und Jugendlichen aber auch im Umgang mit deren Herkunftssystemen die entsprechende Förderung und Entlastung bereitstellen zu können.

Die h&p Rheinland-Pfalz/Hessen freut sich darauf, die Erfahrungsschätze zu bündeln und daraus einen bunten Methodenkoffer entstehen zu lassen, mit Hilfe dessen den entsprechenden Anfragen inhaltlich begegnet werden kann.

    Ihre Kontaktdaten









    * markiert benötigte Angaben

    Individualangaben

    Krisenfall:

    JaNein

    Betreuungsart:

    stationärambulant


    Empfehlung(en) bisher:

    janein

    Ihre Nachricht