h&p unternehmensgruppe
IHRE SPENDE

Die Klausur in den Wohngruppen als Qualitätssicherungsmodul

Die Teams der beiden Wohngruppen Dreisbach und Friebertshausen blicken zurück auf zwei interessante Klausurtage. Neben dem Rückblick auf 2021 und dem Ausblick auf 2022 wurde als wichtigstes Thema der Kinderschutz in den Fokus gestellt.

Mit Blick auf die Kindheit im Wandel bis hin zur Entstehung des Paragrafen 8a wurden die rechtlichen Aspekte durch die Vorgaben des KJSG und § 8 SGB VIII beleuchtet. Damit war auch der Grundstein gelegt zum Jahresthema der haug&partner unternehmensgruppe, „Partizipation mit Wirkung“. Die Wichtigkeit der Kindeswohlsicherung für Kinder und Jugendliche in stationären Hilfen zur Erziehung, wurde anhand von Praxisbeispielen verdeutlicht. Es galt hierbei die Sensibilität der pädagogischen Fachkräfte zu vertiefen, um bei Gefährdungssituationen einen sicheren Umgang mit rechtlichen Vorgehensweisen bei gewichtigen Anhaltspunkten zu trainieren.

Frau Müller, Leitung AihG/ Wohngruppen/ BeWo, knüpfte mit dem Rückblick ins Jahr 2021 und dem Ausblick in 2022 daran an. Gemeinsam mit den Teams wurden Verfahrensweisen, die zur Verbesserung der Arbeitsorganisation beitragen sollten, reflektiert und Abläufe überprüft und falls erforderlich angepasst. Die Wichtigkeit der Bezugsbetreuung und die Voraussetzungen zur Übernahme von Eigenverantwortung innerhalb des Teams in der Ausgestaltung der Hilfe bekam hierbei einen besonderen Stellenwert und wurde auch inhaltlich in Bezug auf die Umsetzung von Hilfeplanzielen beleuchtet und definiert.

Die Rückmeldungen aus den Teams zum Abschluss dieser Veranstaltung, die von Trägerseite aus als Auftaktveranstaltung in einem dauerhaften Arbeits- und Teamfindungsprozess verstanden wird, bekräftigt das Vorhaben, diese Arbeitsplattform als regelmäßig organisiertes Qualitätssicherungsmodul beizubehalten.